Kostenlose Online Casinos, Browser Games und Forex Trading
msgbartop
  • TitanCasino.com
    Software: Playtech
    Bonus: 4000€
    Bewertung: 5 Sterne
    Europacasino.com
    Software: Playtech
    Bonus: 2400€
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Poker
    Software: Playtech
    Bonus: $100
    Bewertung: 5 Sterne
  • Travian Browserspiel Travian
    Spiele: Strategie
    spielen: kostenlos
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Bet Gratis BonusTitanbet.com
    Software: Playtech
    Bonus: 25£ FREEBET
    Bewertung: 5 Sterne
    forex tradingEtoro.com
    Benutzer: 2 Millionen
    Soziale Handel
    dem Handel beginnen
  • Miramagia Miramagia
    Spiele: Strategie
    spielen: kostenlos
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Bet Gratis Bonus Betsson.com
    Live Wetten, Live Casino
    Bewertung: 5 Sterne
    forex trading Casinoeuro
    Bestes Flash Casino
    Bonus: 150%
    Bewertung: 5 Sterne
msgbarbottom

11 Sep 09 Zusätzliche Kartenkombinationen beim Poker

Zusätzliche Kartenkombinationen beim Poker

Außer den bisher erwähnten neun Hauptkombinationen werden beim Pokern gelegentlich noch Zwischenstufen erlaubt, die vor allem in der unteren Hälfte bis zum Flush feinere Abstufungen ermöglichen. Welche der im folgenden genannten Kombinationen im Spiel erlaubt sein sollen, muß vorher vereinbart werden; alle zugleich werden nur selten gewählt. 1. Four-Flush. Das ist ein Flush mit nur vier statt fünf Kar ten. Die fünfte Karte zählt nicht und kann von beliebiger anderer Farbe sein; sie entscheidet aber, wenn zwei Spieler genau denselben Four-Flush (nur in zwei verschiedenen Farben) haben. Der Four-Flush schlägt ein Paar, verliert aber gegen zwei Paare.

Wenn Sie nicht soviel lesen möchten, sondern in einem Online-Casino Online Poker lernen möchten, empfehlen wir Ihnen das Goldentiger Casino

2. Blaze. Eine beliebige Kombination aus fünf Bildkarten. Sie darf also nur aus Buben, Damen und Königen bestehen, zum Beispiel: König-König-Dame-Bube-Bube. Sie schlägt zwei Paare, verliert aber vor drei Gleichen.
3. Skip Straight oder Dutch Straight. Das ist gewissermaßen eine Sprung-Sequenz: sie besteht aus aufeinanderfolgenden geraden oder ungeraden Werten beliebiger Farbe, zum Beispiel 2-4-6-8-10 oder 3-5-7-9-Bube. Sie besiegt drei Gleiche, verliert aber gegen einen »echten« Straight.
4. Round-the Corner-Straight. Dieser Straight »um die Ecke« hat das As irgendwo in der Mitte, also zum Beispiel: 3-2-As-König-Dame oder 4-3-2-As-König. Er ist soviel wert wie ein Skip Straight, besiegt also drei Gleiche, verliert aber gegen einen normalen Straight. 5. Skeet. Eine Kombination, in der kein Paar enthalten sein darf, in der die Neun die höchste Karte ist und außerdem die Fünf und die Zwei vorkommen müssen. Beispiel: 9-6-5-3-2. Sie schlägt jeden Straight, verliert aber gegen Flush. In der gleichen Art gibt es noch weitere Kombinationen, die einen Straight besiegen und vor einem Flush verlieren. Man nennt sie »Tiger« (tigers oder cats) und »Hunde« (dogs). Sie sind alle höher als der Skeet. Die Rangfolge von unten nach oben:
6. Linie dag. Der »kleine Hund« hat die Sieben als höchste, die Zwei als niederste Karte und darf kein Paar enthalten. Beispiel: 7-5-4-3-2.
7. Big dog. Beim »großen Hund« ist As die höchste, Neun
die niederste Karte; kein Paar. Beispiel: As-Dame-Bube-10-9.
8. Lüde tiger oder Little cat. Acht muß die höchste, Drei
die niederste Karte sein in dieser Hand ohne Paar.
Beispiel:8-7-6-5-3.

9. Big tige.r oder Big cat. König ist die höchste, Acht die niederste Karte, kein Paar. Beispiel: König-Bube-10-9-8. Diese »Katzen« und »Hunde« sind also sozusagen Straights mit einem Loch und der Bedingung, daß bestimmte Karten die obere und untere Grenze bilden.
Und zuguterletzt noch eine Variante von Poker, die manche Leute für reizvoll halten, und die bei entsprechenden Teilnehmern oder besser: Teilnehmerinnen, durchaus reizvoll sein kann:
Strip Poker. Das ist keine Erfindung aus unseren Tagen; Strip Poker wurde schon gespielt, ehe die Sexwelle eine Flutwelle war. Wir entnehmen einem amerikanischen Spielbuch aus dem Jahre 1938 die folgende Beschreibung: »Eine populäre Variante von Poker, besonders im Sommer, ist Strip Poker. Dabei muß jedesmal der Spieler mit der niedrigsten Hand oder alle Spieler mit Ausnahme des Gewinners ein Kleidungsstück ablegen, oder irgendetwas, was sie bei sich tragen. Männer legen solche Dinge ab wie Uhren, Manschettenknöpfe, Taschentücher, Schuhbänder und so weiter. Gegenstände, die in den Taschen getragen werden, wie Bleistifte, Briefe und so weiter dürfen nicht abgelegt werden. Damen legen Haarnadeln ab (wenn sie welche haben), Schmuckstücke und so weiter. Mancherorts spielen die Männer in einem Raum und die Frauen im anderen.« Na, dann viel Spaß.

Stichworte: ,

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.