Kostenlose Online Casinos, Browser Games und Forex Trading
msgbartop
  • TitanCasino.com
    Software: Playtech
    Bonus: 4000€
    Bewertung: 5 Sterne
    Europacasino.com
    Software: Playtech
    Bonus: 2400€
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Poker
    Software: Playtech
    Bonus: $100
    Bewertung: 5 Sterne
  • Travian Browserspiel Travian
    Spiele: Strategie
    spielen: kostenlos
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Bet Gratis BonusTitanbet.com
    Software: Playtech
    Bonus: 25£ FREEBET
    Bewertung: 5 Sterne
    forex tradingEtoro.com
    Benutzer: 2 Millionen
    Soziale Handel
    dem Handel beginnen
  • Miramagia Miramagia
    Spiele: Strategie
    spielen: kostenlos
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Bet Gratis Bonus Betsson.com
    Live Wetten, Live Casino
    Bewertung: 5 Sterne
    forex trading Casinoeuro
    Bestes Flash Casino
    Bonus: 150%
    Bewertung: 5 Sterne
msgbarbottom

11 Sep 09 Online Craps Seven-Eleven

Online Craps Crapshooting Seven-Eleven
Zubehör: 2 Würfel (am besten Original-Crapwürfel),

»Sieben-Elf« ist das einzige »weltberühmte« Würfelspiel, das einzige auch, das die ehrwürdigen Tore der Spielbanken gestürmt hat und heute sogar in Monte Carlo gespielt wird. In den USA ist Craps das beliebteste Glücksspiel überhaupt, wird in Hunderten von Casinos gespielt (in jenen Staaten wie Nevada, wo das Glücksspiel erlaubt ist) oder in ungezählten Spelunken, zu Hause oder auf der Straße. Grob gesagt unterscheidet man drei Varianten: Crap Garne: Das private Spiel unter »Amateuren« zu Hause oder im Freien. Man wettet gegen den Würfler oder untereinander. Probieren Sie dsoch mal Online-Craps in einem modernen Online-Casino, wie in dem Mummygold Casino aus.

Bank craps: Das Spiel im Casino, wo alle Spieler nur gegen die Bank wetten dürfen.
Open Craps oder Money Craps: Ein privates Spiel mit halboffiziellem Charakter. Ein Schiedsrichter überwacht das Spiel und nimmt Wetten an, die die Spieler untereinander nicht mehr plazieren können. Open craps wird oft um hohe Summen in Hinterzimmern und Spelunken gespielt.
Die Grundregeln sind für alle Varianten gleich: Man benützt zwei gleiche Würfel, keine Würfelbecher. Wollen Sie Craps stilgerecht »zelebrieren«, sollten Sie sich Originalwürfel besorgen: rote durchsichtige Würfel ohne abgerundete Ecken oder Seitenkanten, richtige kleine klobige Quader also. Der Spieler, der »die Würfel hat«, ist Werfer (»shooter«). Er setzt eine beliebig hohe Summe auf seinen eigenen Sieg in die Mitte der Spielfläche (Zentrumwette). Man spielt häufig auf dem Boden; die Spieler sitzen dann im Halbkreis vor einer Wand und bilden so eine Spielfläche. Gegen die Wette des Werfers können die übrigen Spieler beliebige Teilbeträge bis zur Gesamthöhe der Wette setzen. Wird der Betrag des »shooter« nicht ganz durch Zuschauerwetten gedeckt, zieht er den überschüssigen Teil seiner Wette zurück. Danach rollt er die Würfel mit kräftiger Wurfbewegung aus der Hand; sie werden gegen ein Hindernis geworfen, zum Beispiel auf dem Fußboden gegen die Wand oder auf dem Tisch gegen eine Barriere; sie müssen von dort zurückprallen. Wenn die Würfel liegen, werden die oberen Augen zusammengezählt. Dabei gibt’s für den shooter drei Möglichkeiten:
1. Kommt 7 oder 11 heraus, hat der Werfer ein »natural« und gewinnt. Er darf dann alle Wetten gegen sich kassieren und behält die Würfel für den nächsten Wurf.
2. Zeigen die Augen zusammen 2, 3 oder 12 (l—l, 1—2 oder 6-6), so hat der Werfer »craps« gewürfelt und verliert. Jeder, der gegen ihn gesetzt hatte, erhält nun einen Gewinn in Höhe seines Einsatzes aus dem Wettbetrag des »shooter«. Der Werfer darf aber die Würfel für den nächsten Wurf behalten.
3. Zeigen die Würfel eine der übrigen möglichen Zahlenkombinationen, also zusammen 4, 5, 6, 8, 9 oder 10, so ist die geworfene Zahl der »Point« des Würflers. Er verliert noch nicht, hat aber auch noch nicht gewonnen. Er würfelt nun solange weiter, bis er erneut seine Point-Zahl erhält; dann gewinnt er. Würfelt er aber vorher 7 Augen, verliert er und muß die Würfel an seinen linken Nachbarn abgeben. Der setzt nun seinerseits einen beliebigen Wettbetrag, und der vorherige Verlierer darf als erster dagegen setzen, soviel er will. Hält er nicht den ganzen Betrag, können sich die anderen ebenfalls an der Zentrumwette beteiligen. Im »Bank craps« sind die Wettmöglichkeiten weitaus größer, und einige dieser »Chancen« werden häufig auch im privaten Kreis gespielt. Während im Casino nur gegen die Bank gesetzt werden darf, werden die Setzmöglichkeiten zu Hause entsprechend auf Wetten der Zuschauer gegen den Werfer oder der Zuschauer untereinander übertragen. Im Casino setzt man auf ein Tableau, ein »Layout«, das von Bank zu Bank verschieden ist.

Free Casino Bonus at Craps.com
Craps.com

Stichworte: , ,

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.