Kostenlose Online Casinos, Browser Games und Forex Trading
msgbartop
  • TitanCasino.com
    Software: Playtech
    Bonus: 4000€
    Bewertung: 5 Sterne
    Europacasino.com
    Software: Playtech
    Bonus: 2400€
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Poker
    Software: Playtech
    Bonus: $100
    Bewertung: 5 Sterne
  • Travian Browserspiel Travian
    Spiele: Strategie
    spielen: kostenlos
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Bet Gratis BonusTitanbet.com
    Software: Playtech
    Bonus: 25£ FREEBET
    Bewertung: 5 Sterne
    forex tradingEtoro.com
    Benutzer: 2 Millionen
    Soziale Handel
    dem Handel beginnen
  • Miramagia Miramagia
    Spiele: Strategie
    spielen: kostenlos
    Bewertung: 5 Sterne
    Titan Bet Gratis Bonus Betsson.com
    Live Wetten, Live Casino
    Bewertung: 5 Sterne
    forex trading Casinoeuro
    Bestes Flash Casino
    Bonus: 150%
    Bewertung: 5 Sterne
msgbarbottom

11 Sep 09 Kartenspiel Pharo

Zubehör: 2 X 52 Karten; Spieltisch mit Tableau, das man sich in vereinfachter Form rasch selber machen kann. Spielgeld.oder echtes Geld.

Pharo war um die Wende des 18. zum 19. Jahrhunderts das Spiel der High Society in Europa. In den USA war es das beliebteste Kartenspiel, ehe Poker es verdrängte. Es ist im Grunde ein ganz simples Spiel, noch einfacher als Baccara, und wird nur durch den Einsatz spannend, der hier ins Astronomische steigen kann.
Zuvor das gleiche Ritual wie bei allen Glücksspielen: Sie brechen zwei neue Kartenpakete auf und entfernen eventuell vorhandene Joker. Aus dem einen Spiel sortieren Sie nun sämtliche Pik-Karten aus und legen sie in zwei Reihen nebeneinander in der Wertfolge As, Zwei, Drei und so weiter bis Bube, Dame, König. Das ist Ihr Ersatz für das Spieltableau mit den Einsatzfeldern.

Free Casino Bonus at Europa Casino
Europa Casino Bonus

Ein Bankhalter wird bestimmt; er und beliebig viele Mitspieler bekommen nun eine Menge Spielgeld, wie man es in jedem Spielwarengeschäft kaufen kann. Auf die 13 Karten auf dem Tisch kann nun jeder (außer dem Bankhalter) seine Einsätze legen, wobei zuvor ein Höchsteinsatz vereinbart werden muß. Mit seinem Einsatz wettet der Spieler, daß eine bestimmte Karte gewinnt oder verliert; jeder darf natürlich auch auf mehrere Karten setzen. Um zu markieren, daß ein Einsatz auf Verlust und nicht auf Gewinn steht, wird eine Münze auf das Spielgeld gelegt. Der Bankhalter mischt unterdessen das zweite Kartenspiel (das noch vollständig ist), läßt einen Spieler abheben und legt die oberste Karte beiseite, nachdem er sie gezeigt hat; sie wird ebensowenig verwendet wie die allerletzte Karte des Päckchens. Nun beginnt das Spiel, indem der Bankhalter die erste Karte offen nach links auf den Tisch legt, die nächste rechts. Die links liegende Karte bedeutet für den Spieler »Verlust«, die rechte »Gewinn« (das Spiel ähnelt also unserem »Meine Tante — Deine Tante«).

Ein Beispiel: Liegt links eine Acht, rechts ein Bube, so zieht der Bankhalter von der Pik-Acht auf dem Tisch alle Einsätze, die auf Gewinn gewettet hatten, ein; er zahlt dagegen jedem den Betrag seines Einsatzes, der auf Verlust gewettet hatte. Danach verfährt er entsprechend mit den Einsätzen auf dem Pik-Buben: Hier kassiert er die Verlust-Wetten und bezahlt die Gewinn-Einsätze. Jetzt kann jeder Spieler neu setzen oder seine Einsätze stehen lassen oder beliebig verändern.
Anschließend deckt der Bankhalter die nächsten beiden Karten auf und verfährt genauso, wie eben beschrieben. Fallen rechts und links gleichwertige Karten (zum Beispiel zwei Buben), so kann die Bank die Hälfte aller Einsätze auf diesem Feld kassieren. Der Mindesteinsatz pro Wette muß also so gewählt werden, daß er noch zu halbieren ist. So geht das Spiel weiter, bis nur noch die letzte Karte übrig ist, mit der nicht mehr gespielt wird.

Stichworte: ,

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.